Suffizienzorientierter Klimaschutz

Mittelstädte als Möglichkeitsraum für suffizienzorientierten Klimaschutz. Transformationswissen explizieren, übertragen, nutzen.

Auf jeder politischen Ebene suchen wir Antworten auf den Klimawandel, die am besten auch noch möglichst effektiv, unkompliziert und gerecht in der Umsetzung sind. Dabei liegt der Fokus zumeist auf technischen Lösungen. Insbesondere auf der kommunalen Ebene gibt es aber auch vielfältige suffizienzorientierte Maßnahmen: von Fahrradstädten, Tempolimits und autofreien Sonntagen über die Einschränkung von Werbung und das Fördern von nicht-kommerziellen Räumen bis zur Begrenzung des Flächenverbrauchs und das Bauen ganzer Suffizienz-Quartiere. Deshalb möchte ich in einem partizipativen Forschungsprozess herausfinden, welche Chancen der „Möglichkeitsraum Mittelstadt“ für eine suffiziente Stadtentwicklung bietet. Im Sommer 2021 bin ich mit ersten Expert:inneninterviews in meine Forschung vor Ort gestartet.

Nächste Schritte:

  • Interviews mit Mitarbeitenden und Führungskräften in der Verwaltung kleiner Mittelstädte

  • Mehrwöchige teilnehmende Beobachtung in einer mittelstädtischen Verwaltung

  • Diskussion der ersten Ergebnisse im Resonanzraum des Mittelstadt-Netzwerks

Dieses Thema wird bearbeitet von Marie Graef.