Mit Narrativen Wandel gestalten

Ein Instrument zu einer nachhaltigen Raumplanung in kleinen Mittelstädten

Um dem Klimawandel, der Ressourcenknappheit und den damit verbundenen sozialen Folgen entgegen zu wirken, braucht es einen tiefgreifenden Wandel. Dieser muss auch im gebauten Raum in kleinen Mittelstädten, der damit verbundenen Planungspraxis und Alltagskultur stattfinden. Doch wie können wir unsere festgefahrenen Handlungsmuster verändern? Wie können wir ein Umdenken fördern, das nicht den Verzicht, sondern den Gewinn in den Vordergrund stellt? Dazu braucht es vorstellbare und erlebbare Erzählungen, die ein neues Zukunftsbild vermitteln. In meiner Arbeit möchte ich untersuchen, welche Potentiale Narrative mit sich bringen, diesen Wandel zu gestalten. Zusammen mit mehreren Fallstudien soll ein Instrument entwickelt werden, das die kleinen Mittelstädte bei der nachhaltigen Raumplanung unterstützt. Dieses wird exemplarisch auch vor Ort getestet und ausgewertet werden.

Dieses Thema wird bearbeitet von Julia Shapiro.